Patrons

Was ist ein*e YEC-Patron?

Unsere YEC-Patrons sind private Förderinnen und Förderer, die den Young Economy Club in seinem Ziel, jedem Menschen eine Chance zu geben, unterstützen. Diese Unterstützung fällt dabei total unterschiedlich aus. Einige Patrons bringen sich aktiv in unsere Arbeit mit jungen Menschen ein, andere helfen uns, unsere Strukturen auszubauen und wieder andere fördern uns durch finanzielle Mittel oder Sachspenden. Hierbei ist es uns besonders wichtig, dass es überhaupt nicht auf die Höhe oder Ausmaß der Unterstützung ankommt, sondern viel mehr auf den Willen, uns bei diesem großartigen Projekt zu unterstützen. Ob Sie nun also Elternteil eines jungen Menschen oder langjähriger Unternehmer sind, spielt hierbei gar keine Rolle. Jedes Engagement und jede Unterstützung zählt! 
Unsere Patron bekommen auf Wunsch regelmäßig Updates von uns, wie sich unsere Arbeit entwickelt und sind ganz selbstverständlich ein unverzichtbarer Teil unserer Community! Hierbei freuen wir uns riesig über den engen Austausch und Zusammenhalt zwischen dem jungen YEC-TEAM und unseren Patrons. 

Ihre Ansprechpartnerin

Lisa Schreibweiß
Lead of Patron-Communication 
lisa.schreibweiss@youngeconomyclub.de 

Liebe Patrons und Interessierte, 
Sehr geehrte Damen und Herren, 

wussten Sie, dass immer mehr Jugendliche unzufrieden mit dem Bildungsangebot sind und den Drang verspüren mehr zu lernen, sich weiterzuentwickeln, sich zu vernetzen und erste Einblicke in die Arbeitswelt bekommen möchten? 

Mein Name ist Lisa, ich bin 20 Jahre alt und absolviere ein duales Studium International Business binational in Mannheim und Warschau. Mithilfe des YECs möchte ich das oben genannte Problem angehen. Gemeinsam mit unseren privaten Förderinnen und Förderern möchte ich jeder und jedem Jugendlichen in Deutschland die Möglichkeit geben, sich schon früh in der Wirtschaft zu orientieren und zu vernetzen. 

Dabei sind unsere lieben Patrons ein großer, unverzichtbarer Teil unserer Community und auf Veranstaltungen sowie Stammtischen sehr gern gesehen. Wenn Sie dem YEC dabei helfen möchten, seine Überzeugung in die Tat umzusetzen,  können Sie uns mit jeder Art an Unterstützung einen kleinen Schritt weiter zu unserem Ziel bringen. Ich freue mich über jede unverbindliche Anfrage. 

Mit besten Grüßen und bleiben Sie gesund!

Die häufigsten Patron-Fragen:

Wer kann eigentlich Patron werden? 
In der Regel sind unsere Förderinnen und Förderer über 25 Jahre alt, da für die Meisten die Arbeit im TEAM ab diesem Alter aufhört

und man einer eigenen Berufstätigkeit nach dem Abschluss nachgehen kann. 
Allerdings kann wirklich jede*r, der oder die sich mit dem Ziel des YECs, 
einen Ort zum ausprobieren, die eigenen Fähigkeiten auszubauen und zum Vernetzen zu schaffen, identifiziert, ein Teil der YEC-Community werden. 

Muss ich als Patron vorher im YEC als Mitglied aktiv gewesen sein? 
Nein, jede volljährige Person kann Förderer oder Förderin werden. 
Allerdings ist es für die YEC-Member eine großartige Möglichkeit, nach der aktiven Zeit im YEC, weiterhin mit der Community und den YEC-Freunden in Kontakt zu bleiben 
und durch ihre Unterstützung anderen jungen Menschen die gleiche Möglichkeit zu geben, die sie selbst erfahren durften. 

Was für Möglichkeiten gibt es den YEC als Patron zu unterstützen? 
Von Geldspenden, über Wissensvermittlung, bishin zu einzelnen Sachspenden oder logistischer Unterstützung ist alles möglich. 

Damit für jede*n Patron, die optimale Lösung gefunden werden kann, wie er oder sie den YEC individuell unterstützen kann, 
ist unsere Patron-Ansprechpartnerin Lisa, aus dem YEC-TEAM,  immer an der Seite unserer lieben Patrons. 

Wie kann ich Patron werden? 
Am besten melden Sie sich dazu bei uns über den unteren Button und füllen unser Formular aus. Lisa wird sich schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung setzen und mit Ihnen alles Weitere durchgehen.

Sie können im Formular wählen, ob sie sich schon konkret überlegt haben, ob und wie Sie Patron werden wollen oder ob Sie zu erst einmal nur ein völlig unverbindliches Gespräch mit Ihrer Ansprechpartner*in haben möchten. 
Wenn Sie darüber hinaus Fragen an den YEC haben, wenden Sie sich gern direkt an Lisa per Email. 

Was passiert mit den Fördermitteln? 
Sollten Sie sich dazu entschieden haben, an den YEC als Patron zu spenden oder Sachspenden zur Verfügung zu stellen, garantieren wir Ihnen, dass 100% der Spenden in die Arbeit des YECs fließen.

Es gibt auch die Möglichkeit, dass Sie für einzelne Projekte des YECs spenden, die Sie besonders fördern möchten. Die aktuellen Projekte finden Sie immer auf unserer Website unter „News“ oder Sie werden von Ihrer persönlichen Ansprechpartner*in  diesbezüglich informiert. 

Einige unserer Patrons stellen sich vor:

PHOTO-2021-03-01-10-36-34
„Mein Name ist Janine Singer. Mit meinen 10 Jahren Erfahrung als Unternehmerin und Ausbilderin in der Druck-und Werbebranche habe ich es zu meiner Mission gemacht, junge Talente bei ihrer Entwicklung zu unterstützen. Dem Young Economy Club dort Hilfe anzubieten, wo sie gebraucht wird, ist für mich die nachhaltigste Art, die Zukunft uns unsere Wirtschaft aktiv mitzugestalten. Derzeit bin ich Vollzeit Mutter von zwei Kindern und studiere in Vollzeit Wirtschaftspädagogik mit dem Zweitfach Englisch und dem Schwerpunkt Personalmanagement.“
Janine Singer, 32 Jahre alt 
Tim 2
„Ich bin Tim Reinken und selbstständiger Unternehmer in der Finanzbranche. Als noch relativ junger Mensch ist es mir natürlich ein großes Anliegen junges Potenzial zu fördern und Chancen zu schaffen. Deshalb engagiere ich mich für den Young Economy Club e.V. als privater Förderer mit finanziellen Mitteln. Ich bin sehr stolz darauf mich „Patron der YEC-Community“ nennen zu können und möchte Sie alle ermutigen, diesen jungen Menschen ebenfalls den Rücken zu stärken und auch als bereits berufstätiger Mensch, für dieses großartige Projekt einzustehen.
Von jungen Menschen für junge Menschen und das mit höchster Professionalität – einfach ein tolles Konzept!“
Tim Reinken, 24 Jahre alt
„Als Mutter von zwei Kindern liegt mir die Arbeit des YECs sehr am Herzen. Ich bin froh, dass ein so tolles Projekt von Jugendlichen umgesetzt wird, indem Kinder und Jugendliche aufgeklärt werden und gemeinsam diskutiert wird. Außerdem gefällt mir der Austausch zwischen den Generationen, damit der Anschluss an die jungen Leute, nicht verloren geht. Da ich alleinerziehend und vollberufstätig bin, bin ich besonders in Corona-Zeiten froh, dass Jugendliche weiterhin Aktivitäten mit Gleichaltrigen nachgehen können, ohne dass ich rund um die Uhr die Aktivitäten (insbesondere im Internet) nachvollziehen muss. Mit meinem kleinen Beitrag möchte ich meine Dankbarkeit für dieses tolle Projekt zeigen.“ 
Julia Beitlich, 36 Jahre alt